Schraubenzieher / Schraubendreher Infos

Das Ziel dieser Seite ist es, über die Grundlagen des Schraubenziehergebrauchs zu informieren und Ihnen nützliche Tipps und Empfehlungen zu geben. Wir werden einen Blick auf die verschiedenen Arten von Schraubendreher werfen. Außerdem geben wir Ihnen nützliche Tipps zur Nutzung und Pflege Ihrer Schraubenzieher, so dass Sie sie noch lange benutzen können.

Was ist ein Schraubendreher?

Unter diesem Begriff, welcher meist auch Schraubenzieher genannt wird, versteht man ein Handwerkzeug zum Befestigen und Lösen von Schrauben, welche eine bestimmte Form aufweisen. Die bekanntesten Kopfformen sind der Schlitz und der Kreuzschlitz.

Wie ist ein Schraubenzieher aufgebaut?

Der Schraubendreher besteht aus vier Teilen:

  1. GriffSchraubenzieher Aufbau
  2. Schaft
  3. Klinge
  4. Spitze.

 

Was für Schraubenzieher gibt es?

Schraubendreher sind aufgrund ihrer Spitze zu unterscheiden und welche Art von Schrauben sie benutzen. Die beiden häufigsten Schraubenzieher sind:

  1. der Schlitzschraubendreher
  2. der Kreuzschlitzschraubendreher

Schlitzschraubendreher

Schlitzschraubenzieher

Ein Schlitzschraubendreher besteht aus einer einzigen, flachen Klinge, die in eine traditionelle Schraube mit einem Schlitz passt. Es ist der älteste und am häufigsten gebrauchte Schraubenzieher in der Welt.

 

 

Kreuzschlitzschraubendreher

Kreuz Schraubenzieher

Ein Kreuzschlitzschraubendreher hat eine Vier-Sterne-Spitze am Ende, welcher in die entsprechende Schraube mit flacher und kreuzförmiger Vertiefung passt. Diese Konstruktion ermöglicht es einem Benutzer, mehr Drehmoment als mit einem Schlitzschraubendreher anzuwenden. Bei zu großer Kraft werden die Schaufeln des Kreuzschlitzschraubendrehers gezwungen herausrutschen, bevor eine Überdrehung auftritt und die Schraube beschädigt wird.

Das sind die beiden am häufigsten gebrauchten Schraubenzieher-Arten, aber es gibt weitere Varianten für verschiedene Aufgaben.

Welchen Schraubenzieher brauchen Sie in Ihrem Werkzeugkasten?

Sie brauchen nicht alle Schraubenzieher-Varianten in Ihrem Werkzeugkasten. Die folgende Liste gibt Ihnen eine Übersicht zu den wichtigsten Schraubendrehern, mit denen Sie Ihre Arbeit zu Hause erledigen können:

  • Schwerlast Schraubenzieher. Ein langer, schwerer Schraubendreher als nützlicher Helfer, wenn Sie eine Menge von Drehmoment und Antriebsleistung benötigen.
  • Mittlere und kleine Schlitzschraubendreher.
  • Ein Schrank Schraubenzieher hat einen dünneren Schaft als die meisten anderen Schraubendreher. Die Spitze ermöglicht es, Schrauben in tiefe Bohrungen zu befestigen, ohne dabei das umliegende Holz zu beschädigen. Darüber hinaus ist die Spitze bei einem Schrank Schraubendreher im Gegensatz zu einem traditionellen flachen Schraubenzieher verjüngt.
  • Medium Kreuzschlitzschraubendreher.
  • Kurzer dicker Kreuzschlitzschraubendreher. Wenn Sie nicht viel Platz zum Arbeiten haben verwenden Sie einen kleinen Schraubenzieher mit dickem Griff.
  • Ratschenschrauber. Wenn Sie eine größere Menge Schrauben befestigen müssen, sollten Sie sich einen Ratschenschrauber zulegen. Wie der Name schon sagt, hat dieser Schrauber einen Schraubendreher-Ratschenvorrichtung, die den Schaft einrastet wenn Sie im Uhrzeigersinn drehen, aber dann löst beim Drehen gegen den Uhrzeigersinn. Anstatt die Schraubendreher-Spitze jedes Mal aus der Schraube zu nehmen, wenn Sie eine Drehung machen, können Sie die Ratsche einfach auf der Schraube lassen und in die Ausgangsstellung drehen.

Wählen Sie den richtigen Schraubendreher

Viele Menschen machen bei der Auswahl der Schraubenzieher den größten Fehler. Die Folge ist, dass sie entweder den Schlitz der Schraube oder den Schraubenzieher beschädigen. Vermeiden Sie diese Fehler mit Hilfe der folgenden Tipps:

Schlitzschraubendreher für Schlitzschrauben, Kreuzschlitzschraubendreher für Kreuzschlitzschrauben. Man könnte meinen, dass das offensichtlich wäre, aber viele Männer nutzen einen Schlitzschraubendreher, um eine Kreuzschlitzschraube zu befestigen. Sicher kann das funktionieren, doch Sie riskieren jedes Mal eine Beschädigung der Klinge Ihres Schraubenziehers.

Verwenden Sie die richtige Spitzengröße. Die Spitze des Schraubendrehers sollte den Schlitz der Schraube, die sie befestigen oder entfernen wollen, vollständig füllen. Wenn die Spitze zu schmal ist, wird während der Befestigung ein erheblicher Verlust der Hebelwirkung auftreten, was bedeutet, dass Sie mehr Muskelkraft aufbringen müssen um die Schraube zu befestigen. Außerdem riskieren Sie die Abnutzung des Schraubenschlitzes und ein Verbiegen der Schraubenzieher-Spitze.

Wenn die Spitze zu groß ist, riskieren Sie eine Beschädigung der Oberfläche des Materials, in der Sie die Schraube befestigen wollen, da die Gefahr besteht abzurutschen.

Auch wenn die Spitze zu dick ist, wird die Klinge nicht in den Schraubenschlitz passen und sie rutschen beim Befestigen ab.

Wie man einen Schraubenzieher verwendet

Eine Vorbohrung hilft beim Schrauben.
Bei Schraubarbeiten in Holz ist es hilfreich das Loch für die Schraube vorzubohren. Ohne Führungslöcher können die Schrauben schief eintauchen, da sie der Maserung des Holzes folgen. Eine Vorbohrung stellt sicher, dass die Schraube gerade befestigt wird.

Darüber hinaus verhindern Vorbohrungen ein Splittern des Holzes. Für kleine Schrauben in Weichholz, machen Sie eine Vorbohrung unter Verwendung eines Stanzlochs und einer Ahle. Für größere Schrauben und alle Schrauben in Hartholz, nutzen Sie für eine Vorbohrung ein Bohrwerkzeug. (Akkubohrer, Bohrer, ect.)

Schlitz Schraubenzieher

Legen Sie die Schraube an die Spitze des Schraubendrehers und halten Sie beides mit den Fingern einer Hand. Mit leichtem Druck drehen Sie den Schraubenzieher im Uhrzeigersinn bis die Schraube das Holz greift.

Wenn das Gewinde der Schraube das Holz greift, halten Sie die Schraube weiterhin leicht fest, so dass Sie mit den Fingern eine Führung für die Schraube bilden, so dass Sie weiterhin gerade in das Holz eintauchen kann.

Alte Schraubenzieher Weisheiten

Schmieren Sie Bienenwachs oder Seife auf das Schraubengewinde.
Damit können Sie die Schrauben einfacher in das Hartholz schrauben.

Bessere Kraftverteilung mit einem verstellbaren Schraubenschlüssel.
Wenn Sie eine besonders hartnäckige Schraube befestigen oder lösen wollen, benutzen Sie einen verstellbaren Schraubenschlüssel. Dieser wird an der Klinge des Schraubenziehers befestigt. Drehen Sie den Schraubendreher und den Schraubenschlüssel gleichzeitig. Dies wird Ihnen ein bisschen mehr Hebelwirkung geben und die hartnäckigste Schraube löst sicher leichter.

SchraubenhalterVerwenden Sie für schwer zu erreichbare Orte einen Schraubenhalter.
An einigen schwer zugänglichen Orten können Sie nicht die Schraube mit einer Hand halten und mit der anderen Hand drehen. Für solche Schwierigkeiten eignet sich ein Schraubenhalter. Dieser wird am Ende des Schraubendrehers angebracht und hat 2 Klammern, welche die Schraube festhält während Sie die Schraube drehen.

Mehr Leistung.
Für mehr Schraub-Kraft nutzen Sie einen Schraubenzieher mit einem kürzeren Schaft. Auch mehr Druck nach unten auf die Spitze des Schraubendrehers mit der freien Hand erhöht die Leistung.

Schraubenzieher Wartung

Nutzen Sie den Schraubendreher nur zum verschrauben.
Sie sollten ihn nicht als Spachtel, Holzmeißel oder zum Öffnen von Farbdosen verwenden. Nutzen Sie Ihren Schraubenzieher nur zu einem Zweck: schrauben.

Halten Sie die Spitze sauber.
Wenn Sie bemerken, dass Ihre Schraubendreher-Spitze etwas abgerundet oder abgenutzt ist, sollten Sie den Schraubenzieher nicht mehr benutzen. Sie riskieren ein Abrutschen von der Schraube und verletzen somit die Oberfläche auf der Sie schrauben. Um die Abnutzung auszubessern, verwenden Sie einen Schleifbock.
Vermeiden Sie eine Überhitzung der Spitze. Das Metall kann sich dadurch verbiegen.

Einölen.
Lagern Sie Ihre Werkzeuge an einem kühlen und trockenen Ort um Rost zu vermeiden. Auch der Schaft kann mit Öl eingerieben werden.

Kann ich nicht einfach einen Akku Schrauber verwenden?

Ich wette, dass Sie sich fragen: „Kann ich nicht einfach einen Akkuschrauber zum Verschrauben nutzen?“ Natürlich können Sie das. Wenn Sie planen, eine größere Menge an Schrauben zu verschrauben, lohnt sich eine Investition in einen hochwertigen Akkuschrauber. Aber seien Sie vorsichtig bei der Verwendung von Schraubern oder Bohrmaschinen, die als Schraubendreher genutzt werden. Sie bieten oft mehr Drehmoment und Leistung als Sie benötigen. Wenn Sie nicht vorsichtig sind, verursachen Sie Schäden am Holz oder an der Schraube. Beim Schrauben mit der Hand, fühlen Sie wenn die Schraube fest genug ist.

Wenn Sie nur ab und zu einige Schrauben verarbeiten wollen, dann lohnt sich eine Investition in einen Schraubenzieher Set.

Schraubenzieher - Wera Schraubendrehersatz Kraftform XXL, 12-teilig, 05051010001
Preis: 35,45 EUR
Hersteller: Wera
Lieferbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden
Bewertung:4.9 von 5 Sternen
(4.9 basierend auf 217 Kundenrezensionen)

 

Schraubendreher Test

Akkuschrauber Test